Filmaufführung mit Gästen
DRESDEN-PREMIERE in Anwesenheit der Protagonisten & des Filmteams

Wann wird es endlich wieder Sommer?

Porträt der BANDA INTERNATIONALE
Regie: Barbara Lubich, Michael Sommermeyer
Deutschland 2017 • 98 min
Do23.11. Fr24.11. Sa25.11. So26.11. Mo27.11. Di28.11. Mi29.11.
20:00

Der Film BANDA INTERNATIONALE erzählt die ungewöhnliche Entstehungsgeschichte der gleichnamigen Band, begleitet sie ein Jahr lang und zeichnet einfühlsame Porträts der Mitglieder aus Nahost und Afrika, die vor der Kamera von ihrer Heimat, ihren Erfahrungen dort und ihrer Flucht sprechen, aber auch von ihren Träumen, Hoffnungen und Zukunftsplänen hier in Deutschland. Ebenso kommen die interkulturellen Konflikte zur Sprache, die immer im Gepäck der jungen Musiker mitreisen. 

Der Name Dresden, der einst für Kultur und Wissenschaft stand, ist heute ein Synonym für Demokratievergessenheit und ein dumpf-deutsches Wesen, ewiggestrig und fremden-feindselig. Dass Dresden ganz anders kann und ganz anders will – dafür steht Banda Internationale. 
Von all den vielen Versuchen, der Wut und der Ausgrenzung in der Stadt in den letzten Jahren etwas entgegenzusetzen, ist die musikalische Mission der Banda-Spieler die lebensbejahendste, fröhlichste und zärtlichste. 

Die erfolgreichste auch: Die Musiker haben Tausende bewegt, Mut versprüht, Frohsinn gestiftet und sind dem Hass mit guter Laune begegnet. Dabei haben sie Menschen aus anderen Ländern und Kulturen in ihren Kreis aufgenommen haben und gaben ihnen so eine neue Heimat. Nicht, dass das der ursprüngliche Plan war, nein, es ergab sich einfach notwendig und folgerichtig – schließlich ist Musik nach Shakespeare die Sprache der Liebe. 
Nun liegt die Geschichte der Banda Internationale als Film vor. Das ist ein Geschenk.
Für Dresden, um zu zeigen, dass es diese andere Seite der Stadt gibt. Und ein Geschenk für alle, die Ermutigung brauchen, um weiterzumachen auf dem Weg in eine offene Gesellschaft. Damit der schönste Satz des Films weiter durch Deutschland getragen wird, dieser Satz von Qutaiba Abu Rashed, der das ganze Geheimnis lüftet, wie es gelingen kann, nach einer furchtbaren Flucht eine neue Heimat zu finden: 
„And then – I joined the band.“ 
(Auszüge eines Textes von Robert Koall) 


Die Band

Demnächst in der Schauburg

Gutscheine Gutscheine