Filmaufführung mit Gästen
Aufführung in Anwesenheit des Regisseurs Wolfgang Reinke & des Protagonisten Fotis Andreopoulos
Eine Veranstaltungsreihe der Kosmotique Dresden, dem Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte (VdÄÄ), dem Gesundheitskollektiv Dresden u.a. in Zusammenarbeit mit ZUSAMMEN Filmproduktion. Gefördert von der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

KRISIS

griechische Originalfassung mit dt. Untertiteln, BRD, 2018,
• 92 min
Do 31.01.Fr 1.02.Sa 2.02.So 3.02.Mo 4.02.Di 5.02.Mi 6.02.
20:00

Solidarität und menschliche Güte sind die Waffen, mit denen drei Griech*innen die schier endlose soziale und ökonomische Krise in ihrem Land bekämpfen. Seit 2013 organisieren sie gemeinsam mit vielen anderen in einer sogenannten Solidarischen Klinik eine medizinische Versorgung und kostenlose Medikamente für ihre in Not geratenen Nachbar/innen. Ihre Solidarität begreifen sie als Akt der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten, aber auch als politischen Widerstand. Zwischen Januar 2015 und September 2016 begleiteten die Filmemacher Elena, Vasiliki und Fotis, zeigen ihre Lebensfreude und Güte, ihre Kämpfe, Hoffnungen und Enttäuschungen.
Krisis ist somit auch ein Zeitdokument der politischen Entwicklungen in Griechenland und erzählt auf erfrischende Art und Weise, was es heute praktisch bedeutet, links zu sein.

Mit einer kurzen Einleitung durch Dr. Nadja Rakowitz (VdÄÄ). Im Anschluss beantworten Fotis Andreopoulos und Wolfgang Reinke Fragen zum Film und möchten mit Euch/Ihnen darüber diskutieren, wie wir Solidarität zu einem unverzichtbaren Teil unseres Zusammenlebens und Alltags machen können.


Trailer
Filmwebseite

Demnächst in der Schauburg

Gutscheine Gutscheine