Sibiriade

Sonderpreis: 10,00 EUR
Regie: Andrej Michalkow-Kontschalewski
UdSSR 1980 • 199 min
Do 16.09.Fr 17.09.Sa 18.09.So 19.09.Mo 20.09.Di 21.09.Mi 22.09.
11:00

Kein anderer Kinomacher hat sich so um die Bekanntheit der „Sibiriade“ verdient gemacht wie Frank Apel. Ob Tage des sowjetischen Filmes, Russische Filmwoche, Asien-Filmfest oder nun die Osteuropäischen Filmtage – Dresden wurde zur Kinohauptstadt der „Sibiriade“. Nahezu jedes Jahr ist das opulente Werk hier zu sehen und macht es so zeitlos, wie es der ewige Alte im Film ist. Berühmt-berüchtigt wurde auch das zugehörige deftige Frühstück.
Nie wurde Frank müde, von dieser Anekdote zu berichten; „Auf einem Festival trafen sich drei bedeutende Regisseure. Der Italiener
Bertolucci, der Amerikaner Coppola und der Russe Kontschalowski. Bei einem gemeinsamen Umtrunk beschlossen sie, jeder solle ein Epos über seine Heimat drehen. Herausgekommen sind die grandiosen Werke „1900“ und „Der Pate“. Doch das größte dieser drei Werke ist „Sibiriade“.“ Frank Apel
Bei jeder Aufführung schlich sich Frank gegen Ende in den Kinosaal, um mitzuerleben, wie Nikita Michalkow zur Musik von Eduard Artemjew den Urmächten
Feuer und Öl trotzte. Jedes Mal kam er völlig ergriffen wieder heraus.

Erzählt wird am Schicksal zweier verfeindeter Familien die Geschichte Sibiriens von der Zarenzeit bis in die 1970er Jahre. Politik und Poesie, Liebe und Gewalt, Hass und Opfermut – ein bildgewaltiges Meisterwerk.

Gutscheine Gutscheine