ab Donnerstag, 12.November

Rosas Hochzeit

Regie: Icíar Bollaín
Spanien 2020 • 97 min

2019, Valencia, Spanien - mit ihren 45 Jahren ist Rosa eigentlich eine Frau im besten Alter, doch von der gegenwärtigen Situation doch arg gefordert: neben ihrer Arbeit als Kostümbildnerin beim Film wird sie von ihrer dysfunktionalen Familie beansprucht.
Ihr älterer Bruder Armando ist Englischlehrer mit zwei Kindern, die ihn offen ignorieren, und dessen Ehe mit Marga kurz vor der Scheidung steht. Ihre Schwester Violeta arbeitet als Konferenzdolmetscherin, fühlt sich von ihren jungen Geschäftspartnern verdrängt und befürchtet gefeuert zu werden. Ihre Tochter Lidia lebt mit ihrem abwesenden Ehemann Johnny in Manchester, kümmert sich um ihre kleinen Zwillinge und ist mit der ausschließlichen Mutterrolle äußerst unzufrieden. Ihr Vater Antonio, ein alternder Witwer, der seine Frau zwei Jahre nach ihrem Tod immer noch sehr vermisst, teilt Rosa seine Absicht mit, mit ihr zusammenzuziehen, da er nicht allein in seinem eigenen Haus leben will/kann. Und als ob das noch nicht genug wäre, ist ihr Freund Rafa ein Mann mit zu viel Arbeit, der nicht in der Lage ist, Rosa zuzuhören, wenn sie mit ihm spricht.
Sie reist - um dem Ganzen zu entfliehen - in ihre Geburtsstadt Benicassim, will die ehemalige Schneiderei ihrer Mutter besuchen und beginnt zu träumen... Wie wäre es, ein eigenes Geschäft zu eröffnet? Wie wäre es zu heiraten? Am besten den Menschen, der viel zu lange vernachlässigt wurde - sich selbst!

Gutscheine Gutscheine